Tesing Going ON Tesing Going ON Tesing Going ON Tesing Going ON
 

Unternehmensprofil

Betriebsstandort:
Offstein, Rheinhessen, Bereich Wonnegau

Inhaber und Betriebsleiter:
Dr. agr. lng. Karl Heimers

Rebfläche: (Stand 2011)
40 ha bestockt

Böden:
Sandiger Löss und Kies, kalkhaltiger Mergel


Rebsortenspiegel

Weiss (ca. 50 %)

Riesling, Rivaner,Weissburgunder
Grauburgunder, Silvaner ,Chardonnay
Sauvignon blanc, Gewürztraminer
Würzer, Muskateller 


Rot (ca. 50 %)

Spätburgunder, Merlot
Cabernet Sauvignon, St. Laurent
Dornfelder, Portugieser

Weinanbau

Standortorientierte Rebsortenauswahl (Terroirgedanke)

Ertragsreduzierender Rebschnitt schon im Winter

Nährstoffversorgung der Reben durch natürliche Begrünung der Rebzeilen, organische Düngung und
Zusatzdüngung nur bei Notwendigkeit

Ertragsregulierung nach der Rebblüte und grüne Lese im Sommer

Sparsamster Einsatz von Pflanzenschutzmittel, Raubmilbenpflege

Kein Einsatz von Insektiziden, sondern Einsatz vom Pheromonen

Weinbergslagen


Rheinhessen

Offsteiner Schlossgarten (Einzellage-Alleinbesitz)
Offsteiner Engelsberg (EinzeIlage)
Heppenheimer Affenberg (Einzellage)
Wormser Liebfrauenmorgen (Großlage)
Wachenheimer Domblick (Großlage)

Pfalz

Dirmsteiner Herrgottsacker (Einzellage)
Dirmsteiner Schwarzerde (Großlage)
Weinausbau

Schonende Kelterung der vollreifen, gesunden Trauben durch pneumatisches Pressen

Langsame, aromaschonende Kaltvergärung mit Temperaturkontrolle

Ausbau in Edelstahl- bzw. Holzfässern, je nach Rebsorte

Natürliche Reifung und späte Füllungen